Wie verwandelt man einen alten Wasserturm in visionäre Architektur? Wie gestaltet man das Licht dabei so, dass es zum Ereignis wird? Und wie bringt man Licht nicht nur in technischer, sondern auch kultureller Hinsicht in die Region? Antworten gibt der Lichtturm in Solingen.

So ist er heute einerseits Showroom für die aktuelle Leuchtenkollektion der Firma
Licht im Raum, andererseits Tagungsort für viele professionelle Veranstaltungen. Vielfältige Kulturprojekte finden im Rahmen der Turmspiele statt.

Dieses Projekt, das Anfang der 1990er Jahre von dem Lichtdesigner Johannes Dinnebier initiiert wurde, strahlt inzwischen weit über die Stadt hinaus, denn Jule Dinnebier und Daniel Klages haben das Konzept des Lichtturms konsequent weiterentwickelt.

Die Idee einen zukunftsweisenden Ort zu schaffen, spiegelt sich auch in der Haustechnik wider. Im Besonderen durch den Einsatz regenerativer Energien.

Wer den Lichtturm besteigt, kann sich auf ein außergewöhnliches Erlebnis von Raum und Weite freuen: Von der Glaskuppel aus hat man einen weiten Blick in das Bergische Land und kann das Thema Licht hautnah erfahren.

Newsletter