7. August 2022 um 15 + 16 Uhr: Hoch hinaus – dem Himmel ganz nah am

Lassen Sie sich am 7. August 2022 jeweils  um 15 + 16 Uhr durch den Turm und seine Geschichte führen!

Es gelten die aktuellen Coronaschutzbestimmungen. Die Führung ist kostenlos. Wir freuen uns auf Sie!

Mit freundlicher Unterstützung von http://solinger-ehrenamt-kultur.de


 

5. August 2022 um 20 Uhr

LTS4

Château d´Eau I-V
Verena Barié

Die DIGITAL FREEZE COOPERATION spielt im CENTRE COURT FESTIVAL 2022 Ton und Bild ein. Von dort aus beginnt die Reise nach Auckland (NZ), wo die Künstler*innen der Audio Foundation diese entweder ganz oder beschädigt in Empfang nehmen. Nach zweitägiger Restauration, auf der anderen Seite der Welt, wird das Material transformiert zurückgesendet und die Künstler*innen des LTS4 empfangen das / spielen mit dem, was nun um tausende Kilometererfahrungen reicher ist.

CHÂTEAU ’D’EAU IV
Samstag,
5. August 2022, 20 Uhr

Künstler*innen
LTK4 Allstars

Weiterer Termin 2022:
Château d’Eau V:   01.10.2022

 

Infos und Tickets: info@lts4.org und www.verenabarie.com

Voraussetzung: Es gelten die aktuellen Conoschutzbestimmungen.


 

5. Juni 2022 um 15 + 16 Uhr: Hoch hinaus – dem Himmel ganz nah am

Lassen Sie sich am 5. Juni 2022 jeweils  um 15 + 16 Uhr durch den Turm und seine Geschichte führen!

Es gelten die aktuellen Coronaschutzbestimmungen. Die Führung ist kostenlos. Wir freuen uns auf Sie!

Mit freundlicher Unterstützung von http://solinger-ehrenamt-kultur.de


 

4. Juni 2022 um 19.30 Uhr

Paul Hindemith, Rudolf Heinisch, 1931

  1. NEUES RHEINISCHES KAMMERORCHESTER KÖLN
    Satire – Ironie – Tiefere Bedeutung
    Musik und Lyrik der 1920er Jahre in Industriekultur-Räumen

Programm
Paul Hindemith, „Ouvertüre zum ’Fliegenden Holländer’, wie sie eine schlechte Kurkapelle morgens um 7 am Brunnen vom Blatt spielt“
Paul Hindemith, aus „Die Serenaden“, Kleine Kantate nach romantischen Texten op. 35: Barkarole, Nur Mut, Der Abend, Der Wurm am Meer
Paul Hindemith, aus „Musikalische Blumengärtlein und Leyptziger Allerley“: Nr. 1, Nr. 2 (Priere d’une vierge dans la Tonart mixolydique), Nr. 4 (Kanon zum Schießen), Nr. 6 (Marsch der Löwenreichswehr, Oberst W. gewidmet), Nr. 8 (Die Gebetsmühle im Schwarzwald. Charakterstück)
Erwin Schulhoff, aus Fünf Sätze für Streichquartett: zwei Sätze
Stefan Wolpe, Suite im Hexachord für Oboe und Klarinette op. 24b: 1. Satz, Sostenuto
Ursula Mamlok, aus Zwei Bagatellen: Very calm, Playful
Ursula Mamlok, aus Zwei Phantasiestücke: Munter, Wie im Traum
Paul Hindemith, „Unheimliche Aufforderung“, Lied mit großer Orchesterbegleitung im Stile Richard Strauss’, Text aus einer Imkerzeitung
Paul Hindemith, aus Fünf Stücke für Streicher op. 44: Nr. 3 (Lebhaft), Nr. 4 (Sehr langsam)
Kurt Weill, „Youkali“ (vorauss. als Arrangement für Sopran, Streichquartett und Kontrabass)
Dazu Texte, Gedichte und „Manifeste“ von Tristan Tzara, Hugo Ball, Hans Arp, Richard Huelsenbeck

Mitwirkende
Elisabeth Menke, Sopran
Sibylle Hahn, Oboe
Thomas Meyer, Klarinette
Albert Rundel, Violine
Gudrun Höbold, Violine
Chiho Takata, Viola
Martin Burkhardt, Violoncello
Thomas Falke, Kontrabass
Gerhard Anders, Künstlerische Leitung und Konzept

Tickets
Eintritt: 28,00 Euro (reduzierte Preise auf Anfrage)
Infos und Kartenreservierung: info@lichtturm-solingen.de
Voraussetzung: aktuell geltende Coronaregeln

4. Juni 2022 um 19.30 Uhr

Konzert ohne Pause, anschließendes Zusammensein in Eingang und Garten des Lichtturms

Eintritt: 28,00 Euro (reduzierte Preise auf Anfrage)

Infos und Kartenreservierung: info@lichtturm-solingen.de

Voraussetzung: aktuell geltende Coronaregeln

 


 

3. Juni 2022 um 20 Uhr

LTS4

Château d´Eau I-V
Verena Barié

Welche Rolle kann ein Basso Continuo in der modernen Informationsfülle spielen? Musiker*innen aus dem aktiven Konzertleben stellen die Innovation des barocken Triospiels der Massenkommunikation von Bildschirmen gegenüber. In der Letzteren gilt alles bunt zu schreien und die Hierarchien von Gerüst und Verzierung scheinen schwammiger denn je.

CHÂTEAU ’D’EAU III
Samstag,
3. Juni 2022, 20 Uhr

Künstler*innen
Friedrich Boell (Musik, Bonn)
Victor Gelling (Musik, Köln)
Verena Barié (Musik, Köln)

Weitere Termine 2022:
Château d’Eau IV:  05.08.2022
Château d’Eau V:   01.10.2022

 

Infos und Tickets: info@lts4.org und www.verenabarie.com

Voraussetzung: Es gelten die aktuellen Conoschutzbestimmungen.


 

2. April 2022 um 18 Uhr

LTS4

Château d´Eau I-V
Verena Barié

Wir freuen uns, Sie zur ersten LTS4-Veranstaltung des Jahres 2022 einladen zu dürfen.
Château d‘Eau I – VI bespielt das Spannungsfeld zwischen Renovation und Innovation. Inspiriert wird die Reihe dabei durch den Veranstaltungsort des LTS4: ein vormaliger Wasserturm transformiert zum Wahrzeichen Solingens durch kontinuierliche Restaurierung. Diese Transformationsprozesse werden im zweiten Jahr des LTS4 musikalisch und bildnerisch aufgegriffen.

CHÂTEAU ’D’EAU II
Samstag,
2. April 2022, 18 Uhr
In Nr. II wandeln wir auf den Grenzen zwischen sakralen und profanen Klängen. Gesänge der Hildegard von Bingen treffen auf Installationskunst aus Bechertürmen und Motoren. Kann YouTube, ein Medium das ein Inbegriff der modernen Profanität ist, das Bindeglied zwischen Alltag und Kunst sein?

Künstler*innen
Hye Young Sin (Medienkunst, Köln)
Sophia Schambeck (Musik, München)
Verena Barié (Musik, Köln)

Weitere Termine 2022:
Château d’Eau III:  03.06.2022
Château d’Eau IV:  05.08.2022
Château d’Eau V:   01.10.2022

 

Infos und Tickets: info@lts4.org und www.verenabarie.com

Voraussetzung: 2G+ Regel (geboostert mit aktuellem negativen Test) wir bitten um das Tragen einer Maske während der Veranstaltung.


 

30. April 2022 um 20.00 Uhr

Walder Theatertage

WALDER THEATERTAGE
Philipp Scharrenberg

Realität für Quereinsteiger
In diesem kleinen Persönlichkeitscrash-Kurs der VHS (Vers-Humor-Schmiede) legt der preisgekrönte Kabarettist und Bühnendichter Philipp Scharrenberg die Scheuklappen ab, um hinter den scho(e)nenden Schleier zu schauen. Mit quirliger Kreativität und sprachverspielt beweist er als Realitätstrainer, wie komisch und erfrischend es sein kann, den nackten Tatsachen ins Auge zu blicken, bis sie erröten. Dafür reimt, rappt, singt, liest und erzählt er, bis sich Tacheles und Klartext „Na, dann gute Nacht“ sagen. Ein bissig-heiterer Realitycheck für alle, die sich an ihrem Weltbild sattgesehen haben!

30. April 2022 um 20.00 Uhr

Infos und Kartenreservierung: www.walder-theatertage.de

Voraussetzung: aktuell geltende Coronaregeln


 

26. März 2022

Kulturnacht Solingen

KULTURNACHT SOLINGEN

Kartenverlosungen für Konzerte im Lichtturm Solingen über Radio RSG und Solingern Tageblatt
Es ist wieder ein spannendes und vielfältiges Programm in den Kultureinrichtungen, den „Kultursternen“, zusammengestellt worden. Erstmals mit dabei sind zwei neue „Kultursterne“: nämlich die Bergische VHS in Kooperation mit der Stadtbibliothek und das Haus der Jugend an der Dorper Straße. Auch das absolute Highlight der Solinger Kultur Nacht, die Fahrt mit den Programm-Bussen der Verkehrsbetriebe, ist dabei, dieses Mal gestrafft auf einem Rundkurs vom Hauptbahnhof bis Gräfrath und zurück mit Haltepunkten an oder nahe den „Kultursternen“. Alle geben ihr Bestes, um die Kultur Nacht zu einem gelungenen und sicheren Kulturerlebnis zu machen.

Ihr Kulturmanagement

26. März 2022 ab 18.00 Uhr

Infos: www.kultur-nacht-solingen.de

Voraussetzung: 2G+ Regel (geboostert mit aktuellem negativen Test) wir bitten um das Tragen einer Maske während der Veranstaltung.


 

5. Februar 2022 um 20.00 Uhr

LTS4

Château d´Eau I-V
Verena Barié

Wir freuen uns, Sie zur ersten LTS4-Veranstaltung des Jahres 2022 einladen zu dürfen.
Château d‘Eau I – VI bespielt das Spannungsfeld zwischen Renovation und Innovation. Inspiriert wird die Reihe dabei durch den Veranstaltungsort des LTS4: ein vormaliger Wasserturm transformiert zum Wahrzeichen Solingens durch kontinuierliche Restaurierung. Diese Transformationsprozesse werden im zweiten Jahr des LTS4 musikalisch und bildnerisch aufgegriffen.

CHÂTEAU ’D’EAU I
5. Februar 2022 um 20.00 Uhr

Château d’Eau I bezieht sich auf den Turm der Winde des Architekten Toyo Ito. Am Tage ist die Architektur wachsam und sammelt Klänge, um diese der Umwelt als Lichtspiele bei Nacht wiederzugeben. Die visuelle Wiedergabe von einer windig tosenden Klangwelt wird in Kontrast gesetzt mit der Wiedergabe von in Klang umgesetzten Videos. Toyo Itos längst nicht mehr existierende Vision eines gigantischen Filters zur Verwandlung urbaner Brutalität in visuelle Phantasie wird in umgekehrter Richtung zum riesigen Speicher filterloser Realität. Wann sich beide in sich selbst auflösen, hängt schon längst nicht mehr von der Dichte oder der Geschwindigkeit ab.

Künstler*innen:
Friedrich Ludmann – RECORDINGS x VIDEO
Rochus Aust – TROMPETEN x LICHT
Verena Barié – BLOCKFLÖTEN x KOMPOSITION

Weitere Termine 2022:
Château d’Eau II:   02.04.2022
Château d’Eau III:  03.06.2022
Château d’Eau IV:  05.08.2022
Château d’Eau V:   01.10.2022

 

Infos und Tickets: info@lts4.org und www.verenabarie.com

Voraussetzung: 2G+ Regel (geboostert mit aktuellem negativen Test) wir bitten um das Tragen einer Maske während der Veranstaltung.


 

URBAUM

URBAUM
ein imaginärer Baum

Wir laden Sie ein, mit uns in die Krone unseres imaginären Baumes zu klettern. Zwischen fiktiven Zweigen, unwirklichen Blättern und fantastischen Vögeln entdecken Sie Musikperformances und Surround-Soundscapes von Christopher Collings und Juan Verdaguer in einer Landschaft digitaler Bilder von Germán Greiner und Kunstwerken von Hannah Montoux-Mie.
Ein einzigartiges Erlebnis aus einer ungewöhnlichen Perspektive.

Premiere: 7. Oktober 2021 um 19.30 Uhr
Installation & Aufführungen: 8., 9. und 10. Oktober 2021

INSTALLATION
Geöffnet von 15.00 bis 18.00 Uhr · Dauer ca. 20 Minuten · Karten 5 Euro

AUFFÜHRUNG
Beginn um 19.30 Uhr · Dauer ca. 60 Minuten · Karten 15 Euro

 

Infos und Tickets: https://de.blickwinkel-art.com/

Voraussetzung: GGG (bitte denken Sie an Ihren Nachweis) und wir bitten um das Tragen einer Maske während der Veranstaltung.


 

2. Oktober 2021: Einladung zu einer Veranstaltung der LTS4 – Lichtbasierte Künste Solingen

Dialektik 4: GAS x LIGHTING

Dialektik 4: GAS x LIGHTING
musik, performance

Am Samstag, 2. Oktober 2021 um 20 Uhr

Das Künstlerduo VBMP lädt ein zum Grenzgang zwischen Wahnsinn und Fantasie – denn die Realität ist längst außer Reichweite. In einem experimentellen Stationendrama desorientiert sich das Publikum in einem Netz, manifestiert und manipuliert durch Klang und Szene.

MARK POLSCHER
Synthesizer x Sopran Saxophone x E-Gitarre

VERENA BARIÉ
Blockflöten x Stimme x Elektronik

 

Voranmeldungen werden erbeten unter info@lts4.org 
Voraussetzung: GGG (bitte denken Sie an Ihren Nachweis) und wir bitten um das Tragen einer Maske während der Veranstaltung.

»Blinde Date« Open Air Konzert

Heiraten im Solingen

Konzert am Fuß des Lichtturms

Blind Date – Open Air Konzert am 18. August 2021 um 19.30 Uhr

Wir laden Sie und Ihre Freunde sehr herzlich zu unserem ersten »Blind Date« Konzert ein. Die Musiker improvisieren auf einer Bühne zu Füßen des Lichtturms. Sie können sich auf unserer Mühlstein-Arena einen Platz suchen oder frei im Gelände verteilen.

Wer wird mit wem improvisieren?

»Blind Date« ist ein besonderes Veranstaltungsformat, dass von den Musikern absolute Offenheit und Flexibilität fordert, denn sie haben noch nie zusammen gespielt. Kurator und Mitstreiter Jens Düppe wählt die Zusammensetzung des Abends aus renommierten Kollegen und Kolleginnen aus ganz Europa aus. Sie werden überrascht aus einer Kombination von zwei Musikern und Musikerinnen, die in dem Überraschungsduo dieses und jenes Musikinstrument spielen werden: Akkordeon, Vibraphon, Percussion, Klavier, Bass, Posaune, Vibraphon, Vocals.

Wir laden Sie im Anschluss an das Konzert zu einem Umtrunk und einem Rundgang durch den Turm bis hoch hinauf in die Glaskuppel ein.

Verbindliche Anmeldung: info@lichtturm-solingen.de
Preis: 30 Euro per Vorkasse
Einlass: 19.00 Uhr
Es gelten die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln.

Die Konzertreihe »Blind Date« wird gefördert durch das Kulturamt der Stadt Köln und durch die USB Stiftung Ratingen.

Die Veranstaltung ist ausverkauft.


 

 

5. Juni 2021: Einladung zu einer Veranstaltung der LTS4 – Lichtbasierte Künste Solingen

Borka Variá by Verena Barié

DIALEKTIK 2: SUBMARINE x SOLARZEPPELIN
musik, kunstinstallation, film

Am 5. Juni 2021 von 21 bis 23 Uhr

Mit einem tagesaktuellen negativen Corona-Test können Einzelpersonen oder Haushalte, auf das Gelände des Lichtturms gelassen werden, wo die Musiker aus dem Turm heraus zu hören sein werden und auch der Kurzfilm „Ansage Ende“ geschaut werden kann.
Schauspieler Roman Wieland wird anschließend in ein Gespräch über die Kunstinstallation in seiner Rolle als Frachtschiff Azubi eintreten (ebenfalls draußen, rund um den Lichtturm).

Nicola Schudy (installation + performance)
Thilo Schölpen (klang + performance)
Rochus Aust (lampen + flügelhorn)
Verena Barié (licht + blockflöten)

Kuratiert von Verena Barié
LTS4 im Lichtturm Solingen

Voranmeldungen werden erbeten unter info@lts4.org 

1. Mai 2021: Einladung zur Eröffnung des LTS4 – Lichtbasierte Künste Solingen

Borka Variá by Verena Barié

DIALEKTIK 1: RATIONAL x WORLD
musik, kunstinstallation, film

Der experimentelle Kurzfilm ANSAGE ENDE (2019) ist ein umwelt-aktivistischer Aufruf mit Szenen am Wattenmeer, dem Hambacher Forst und einer Farm in Beetsterzwaag.

Dazu bespielt das experimentelle Trio ANIMISTIC SYNCHRONIZATION den Lichtturm als Extremität der Trio Eigenen Instrumente. Außerdem wird der erste Katalog der FRACHTART, eine Erforschung der künstlerischen Identität von Frachtschiffen des Gütertransports, vorgestellt. Leitmotiv dieser Eröffnung des LTS4 ist das Bedenken des individuellen Nachhaltigkeitskonzepts und damit ein Aufruf zum mit- und weiterdenken unseres Umgangs mit der Natur.

Am 1. Mai 2021 von 18 bis 21 Uhr

Voranmeldungen werden erbeten unter info@lts4.org 

Mit einem tagesaktuellen negativen Corona-Test können Einzelpersonen oder Haushalte, auf das Gelände des Lichtturms gelassen werden, wo die Musiker aus dem Turm heraus zu hören sein werden und auch der Kurzfilm „Ansage Ende“ geschaut werden kann.
Schauspieler Roman Wieland wird anschließend in ein Gespräch über die Kunstinstallation in seiner Rolle als Frachtschiff Azubi eintreten (ebenfalls draußen, rund um den Lichtturm).

Nachfolgend wird diese Performance videodokumentarisch online zu sehen sein: http://ltk4.de

 

Jens Düppe solo program

Jens Düppe, Foto: Mark-Steffen Göwecke

born from the isolation and reduction of these times

Wir freuen uns auf Jens Düppe, der in seinem aktuellen Soloprogramm eine neue Form der Musikdarbietung entwickelt hat. Er begeistert gleichzeitig am Schlagzeug und Piano mit seinem intensiven und experimentellen Spiel. Wir erwarten Jazz in einer völlig neuen Form. Jens Düppe ist vielen Jazzfreunden seit Jahren ein Begriff. Er spielt, er improvisiert, er performed  und er komponiert eigene Stücke.

Am 17. Oktober 2020 um 16.00 + 19 Uhr

Mehr zum Künstler unter: jensdueppe.de
Gewinner des WDR Radio Jazzpreises 2019

Corona bedingt müssen wir die Zuschauerzahl begrenzen. Es ist eine verbindliche Anmeldung für diese Veranstaltung erforderlich, Eintritt 30 Euro, bitte schicken Sie Ihre Anmeldung bis zum 9. Oktober 2020 per E-Mail an: info@lichtturm-solingen.de

Wir freuen uns auf Sie!

AUSVERKAUFT


 

Nadia Birkenstock – Keltische Harfe und Gesang

Nadia Birkenstock, Foto: Thomas Zydatiß

Am 19. September 2020 um 17 + 20 Uhr verzaubert Nadia Birkenstock die lichte Kuppel

Corona bedingt müssen wir die Zuschauerzahl begrenzen und es ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich. Bitte schicken Sie Ihre Anmeldung für diese Veranstaltung bis zum 15. September 2020 per E-Mail an: info@lichtturm-solingen.de

Wir freuen uns auf Sie!

Infos über die Musikerin und Komponistin finden Sie hier https://www.nadiabirkenstock.com

AUSVERKAUFT


 

Lichtturm Solingen
Lützowstraße 340
42653 Solingen

Jule Dinnebier & Daniel Klages
Telefon (02 12) 3 83 79 47
info@lichtturm-solingen.de